Image 1 title

type your text for first image here

Image 2 title

type your text for second image here

Image 3 title

type your text for third image here

Image 4 title

type your text for 4th image here

Image 5 title

type your text for 5th image here

Image 6 title

type your text for 6th image here

Image 9 title

type your text for 9th image here

Anglerstammtisch am Hubertussee

NEU..!
Zum Anglerstammtisch am Hubertussee laden wir herzlichst jeden ersten Samstag ab 17.00 Uhr ein..!!!

Geräucherte Forellen an Karfreitag
Dienstag, den 13. März 2018 um 00:00 Uhr

Der Angelsportverein Wittendorf bietet am Karfreitag, den 30. März geräucherte Forellen für seine Gäste an. Die Bestellungen nimmt Jugendleiter Gerald Zürn von 18-20 Uhr unter der Telefonnummer 07446/3441 entgegen. Es können nur Bestellungen berücksichtigt werden, die bis Mittwoch, den 28. März eingegangen sind.

Die bestellten frischen oder geräucherten Forellen können ab 11.30 Uhr am Karfreitag am Hubertussee abgeholt werden. In der Fischerhütte werden ebenfalls geräucherte Forellen, Zanderfilet und hausgemachter Kartoffelsalat zum Verzehr angeboten.
 


 
Barrierefreier Zugang zum See geplant
Dienstag, den 20. Februar 2018 um 06:55 Uhr

Bei der Hauptversammlung des Angelsportvereins Wittendorf wurde der Vorstand einstimmig wiedergewählt. Ortsvorsteher Gottlob Huß lobte den ASV für die vorbildliche Pflege des Hubertussees.

Loßburg-Wittendorf. Berichte, Wahlen und Ehrungen standen bei der Hauptversammlung des Angelsportvereins Wittendorf im Mittelpunkt. Im Vereinsheim des SV Wittendorf begrüßte Vorsitzender Rudi Stöffler besonders Ortsvorsteher Gottlob Huß, Ortschaftsräte, Jürgen Kath, Vorsitzender des Bezirks Südwürttemberg des Landesfischereiverbands Baden-Württemberg, und Vertreter der örtlichen Vereine.

"Das zurückliegende Vereinsjahr war arbeitsreich und von kameradschaftlichem Mitein-ander geprägt", berichtete Stöffler. Derzeit habe der Verein 22 aktive und zwölf jugendliche Mitglieder. Hinzu kommen noch 50 passive Mitglieder. Der ASV unterstützte den DRK-Ortsverein Wittendorf bei der Feier seines 50- jährigen Bestehens. Beim Geschäftsjubiläum des aktiven Fischers Karl-Heinz Skibak übernahm der Verein die Bewirtung.

Im Hubertussee eingesetzt wurden zwölf Störe von 40 bis 50 Zentimetern Länge. Vereinsmitglieder stellten auch Planen für die Schutzhütte fertig. Angler aus Schiltach richteten im vergangenen Jahr ihr Königsfischen am Hubertussee aus. Immer größeren Zuspruch findet das Landser Hundetreffen am Hubertussee, wie berichtet wurde. Gut an kam die Weihnachtsfeier, wobei jeder eine Jacke mit seinem Namen und ASV-Zeichen geschenkt bekam. Ein Lob erhielten die Anglerfrauen für ihre Unterstützung. Den Bericht des verhinderten Schriftführers Hansi Schmid trug der zweite Vorsitzende Ulrich Haas vor. Gut besucht war das vereinsinterne Anfischen am Hubertussee, an dem 13 aktive Fischer und sechs Jungfischer teilnahmen. Das größte Fangglück hatte Alexander Stöffler mit einer 734 Gramm schweren Forelle.



Bei der Hauptversammlung des Angelsportvereins Wittendorf wurden langjährige und verdiente Mitglieder geehrt (von links): Roland Giering, Peter Bühner, Rudi Stöffler, Jürgen Kath und Ortsvorsteher Gottlob Huß. Foto: Schwark Foto: Schwarzwälder Bote

Goldenes Ehrenzeichen für Rudi Stöffler
Thomas Held von der Jugendabteilung hatte eine 704 Gramm schwere Forelle am Haken. Beim eintägigen Fischerfest traten knapp 60 Fischer und 22 Mannschaften an. Fischerkönig wurde Bert Albrecht. In der Jugendabteilung siegte Felix Ruoff.

Einen leichten Überschuss verzeichnete Kassierer Armin Zürn. Zwölf Jungfischer besuchten die Forellenzuchtanlage in Ehlenbogen, informierte Jugendwart Gerald Zürn. Ortsvorsteher Huß lobte das große Engagement des Angelsportvereins. Er dankte für dessen gute Jugendarbeit, die Teilnahme am Kinderferienprogramm und die vorbildliche Pflege des Hubertussees. Angestrebt werde ein barrierefreier Zugang zum Hubertussee. Huß lobte die gute Jugendarbeit im Verein. Er lud zu der Veranstaltung "Lebensqualität durch Nähe" am 23. März in der Laiberghalle ein.

Die Vorstandsmitglieder wurden bei den Wahlen für die nächsten drei Jahre einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden Rudi Stöffler, dem zweiten Vorsitzenden Ulrich Haas, Kassierer Armin Zürn, Schriftführer Hansi Schmid, Gewässerwart Alexander Stöffler und Jugendwart Gerald Zürn. Ausschussmitglieder sind Peter Bühner, Roland Giering und Marcus Götz. Roland Giering gab sein Amt als Kassenprüfer ab. Kassenprüfer sind nun Peter Bühner und Marcus Götz.

Bei den Ehrungen würdigte Jürgen Kath vom Landesfischereiverband das Engagement und die Jugendarbeit des Vereins. Mit dem silbernen Ehrenzeichen des Landesfischereiverbands wurde Peter Bühner ausgezeichnet. Von 1997 bis 2003 war er zweiter Vorsitzender. Seit 2008 ist er Ausschussmitglied und Gerätewart. Ebenfalls das silberne Ehrenzeichen erhielt Roland Giering, der von 1988 bis 1997 im Ausschuss und von 2003 bis 2012 Jugendwart war. Ab 2015 war er Kassenprüfer. Unter großem Beifall erhielt Rudi Stöffler das goldene Ehrenzeichen. Von 1989 bis 1995 war er Ausschussmitglied und von 1995 bis 1997 zweiter Vorsitzender. Seit 1998 ist Stöffler Vorsitzender.
Die neue Saison des ASV startet mit dem Karfreitagsräuchern. Ab 1. April ist dann die Fischerhütte geöffnet. Zudem plant der Verein einen Besuch in der ungarischen Partnergemeinde Harta. Das Fischerfest ist für den 24. Juni vorgesehen, das Landser Hundetreffen am Hubertussee am 8. und 9. September.